es tschätteret…

es tschätteret…

4. März 2019 0 Von sekretariat

Das Fasnachtswochenende strahlte uns geradezu an! Sonne von oben und das Publikum von vorne, bzw. von allen Seiten. Wir starteten nach dem Mittag mit einer kleinen Visite in der Stadt St. Gallen. Was gibt es schöneres, als am Samstag Nachmittag auf einer Bühne in der Stadt zu stehen und zu spielen! Es ist immer ein Erlebnis in den Häusergassen und bei so tollem Publikum.

Der Car führte uns mit Sack und Pack und Instrumenten weiter nach Altstätten, wo wir und viele andere Gugger das Quartier bezogen, bevor wir uns an den “Tschätteri”, den legendären Nachtumzug wagten. Gemeinsam mit 51 anderen Guggen suchten wir den Weg kreuz und quer durch das verschlungene Städtchen, um danach die ganze Nacht auf verschiedenen Plätzen und in Zelten unser Können zum Besten zu geben. Es tschätterete die ganze Nacht, selbst während der kurze Zeit in der Unterkunft wurde es nie wirklich ruhig….

Der Sonntag strahlte immer noch und so schlossen wir uns der Sonne an und probierten es ihr gleich zu tun. Allerdings, wir geben es zu, erst nach ein paar Kaffee und einer ordentlichen Stärkung. Nach einer langen Wanderung durch Altstätten machten wir einen kurzen Abstecher an das Monsterkonzert. Schliesslich genossen wir den Umzug erst an einem sonnigen Plätzchen und staunten über all die herrlich verkleideten Teufel, Hexen, Fasnachtscliquen und -wagen bevor auch wir ins Geschehen eingriffen. Danke den Röllelibutzen für die Organisation. Ein gelungenes Weekend, von dem wir uns sicher noch lange Geschichten zu erzählen wissen….